Text Size
image image image image
ISA 2 / 2017 Thema dieser ISA: Soziale Herkunft und Bildungschancen - Deutscher Schulpreis 2017       Download der Zeitschrift Zum Inhaltsverzeichnis und zur früheren ISA
 
Flüchtlinge Neben einer grundsätzlichen Positionierung der GGG NRW zur Willkommenskultur und den  Herausforderungen für das Schulsystem finden Sie einen Beschluss des Bundesvorstandes.
Praxisbeispiele und Fortbildungsangebote könnten Hilfen für die Schulen sein.
Landtagswahl Die Themen der GGG NRW für die Landtagswahl: Schulentwicklung und Bildungsfinanzierung.                                       Weiter finden Sie hier die Wahlprüfsteine und die Antworten der Parteien.
Eine Schule für Alle Im Sinne einer gerechten Auslese lautet die Prüfungsaufgabe für Sie alle gleich: Klettern Sie auf den Baum!

Landtagswahl

 

Schulentwicklung

Seit dem Schulkonsens von 2011 hat sich die Zahl der integrierten Schulen in etwa verdoppelt – sicher ein Erfolg. Auf der anderen Seite hat sich die Schullandschaft in NRW immer mehr zu einem Flickenteppich unterschiedlicher kommunaler Subsysteme entwickelt, die in ihrer Zusammensetzung und Leistungsfähigkeit kaum noch miteinander vergleichbar sind. Seit 2015 mahnt die GGG NRW deshalb an, den Prozess der Schulentwicklung in Richtung des längeren gemeinsamen Lernens zu orientieren. Das Konzept der Landesregierung, die Ermöglichungspolitik, ist an seine Grenze gekommen.

Behrend Heeren: Stand der Schulentwicklung in NRW

Erich Heine: Was so alles möglich ist - Fehlentwicklung in der Schullandschaft

 Dietrich Scholle: Schulentwicklung NRW - Wie aus dem Würfelbecher

 Dietrich Scholle: Wer steuert und wohin steuert die Schulentwicklung in NRW?

 GGG NRW: Schulstruktur NRW (Stand 2015) - Präsentation

Resolution des GGG-Landeskongresses 2015 "Schulkonsens gestalten, Schulentwicklung ermöglichen"

 

Bildungsfinanzierung

Chancengleichheit im Bildungssystem ist ein Schlüssel zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Wenn das Ziel der vorsorgenden Sozialpolitik von Ministerpräsidentin Kraft, zu der zentral die Bildungspolitik gehört, tatsächlich Gewicht und Wirkung haben soll, wären im Schulbereich Änderungen vor allem in der Ressourcensteuerung dringend geboten. Dazu ist ein Paradigmenwechsel in der Schulpolitik notwendig: Ungleiches muss ungleich behandelt werden.

Werner Kerski: Ungleiches ungleich behandeln

Thomas Groos: Sozialindex für bedarfsgerechte Ressourcenverteilung

 

Wahlprüfsteine

Die Verbände der integrierten Schulen, die Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule (GGG NRW), die Landeselternschaft der integrierten Schulen (LEiS NRW) und die Schulleitungsvereinigung (SLV GE NRW) haben zur Landtagswahl 2017 Wahlprüfsteine mit den Schwerpunkten Schulstruktur, Inklusion, Integration und Ressourcen verfasst, die Sie sich herunterladen können.

Hier stehen die Antworten:
SPD     CDU     FDP     Bündnis 90 / Die Grünen      Linke      Piraten

 

Login Form